AGBs und Datenschutz

AGB und Datenschutz

 

Einverständnis

Mit der Vereinbarung eines Behandlungs- oder Beratungstermins bei Martina Müllner erklärt du dich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung (DSGVO,TKG 2003) einverstanden.

Haftungsausschluss

Shiatsu ersetzt niemals den Besuch eines Arztes. Bei ernsthaften Erkrankungen (z.B. Diagnose Krebs, etc.) oder Operationen und Verletzungen darf Shiatsu in Akutphasen möglicherweise nur eingeschränkt bzw. gar nicht angewandt werden. Dasselbe gilt in der Schwangerschaft, insbesondere der ersten drei Monate. In beiden Fällen ist dies vor der Anwendung bekannt zu geben und vorab mit dem Arzt deines Vertrauens abzuklären.

Eigenverantwortung

Als Klient/in lässt du dich immer eigenverantwortlich auf eine Behandlung, bzw. einen längeren Begleitprozess ein.
Die Behandlungen und die währenddessen gegebenen Anweisungen, Ratschläge und Korrekturen ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes/einer Ärztin. Behandlungen werden nur an gesunden Menschen ausgeführt. Es obliegt der Verantwortung des Klienten/der Klientin die Praktikerin über ihren Gesundheitszustand in Kenntnis zu setzen.

Verschwiegenheitspflicht

Die Behandlung findet in einem geschützten und vertraulichen Rahmen statt. Jegliche Informationen über den Behandlungsablauf, -grund und –inhalt sowie persönliche und sensible Daten, die im Zuge der Behandlung erhoben werden, unterliegen der Verschwiegenheitspflicht und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Verbindlichkeit

Alle telefonisch, mündlich oder per Email vereinbarten Termine sind verbindlich und begründen eine Honorarpflicht. Die aktuellen Tarife für das Honorar sind der Website zu entnehmen.

Das jeweilige Honorar sowie Gutscheine sind unmittelbar vor oder nach der erfolgten Sitzung vor Ort bar zu bezahlen.

Terminabsage

Sollte eine Terminabsage unumgänglich sein, ist diese bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin telefonisch (nicht per Email) bekannt zu geben. Und erst mit meiner Bestätigung gültig. Ansonsten wird der Termin verrechnet.

Therapieverlauf

Eine Behandlung erfordert ein Erstgespräch, bei dem die Behandlungsziele geklärt und vereinbart werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Gespräch ebenfalls Teil der Behandlung ist und damit in Rechnung gestellt wird.

Kostenrückerstattung Shiatsu

Nach Begleichung der Honorarnote hat der Klient die Möglichkeit diese bei seinem Versicherungsträger einzureichen und eventuell einen teilweisen Rückersatz zu beantragen.
Achtung: Shiatsu wird von der OÖGKK nicht rückerstattet!
Einige Versicherungen (SVA, KFL, KFG, LKFUL, etc.), sowie private Zusatzversicherungen leisten jedoch einen Beitrag zur Behandlung. Die Höhe der Kostenrückerstattung gestaltet sich je nach Krankenkasse, Angaben zum erwartenden Kostenzuschuss können nur vom Versicherungsträger gegeben werden.

Als Vertragspartner der SVA kann das Honorar auch für die Rückerstattung in Form des Gesundheitshunderters eingesetzt werden. Genauere Informationen zu Voraussetzungen und Umfang sind hier einzusehen.

Pünktlichkeit

In deinem Interesse bitte ich dich vereinbarte Termine pünktlich einzuhalten. Eine Verspätung deinerseits kann nicht berücksichtigt werden.

Mahnweg

Falls der Zahlungsaufforderung nicht nachgekommen wird, ergeht eine Zahlungserinnerung zzgl. Mahnkosten in Höhe von €10,– an den Klienten. Für die weitere Abwicklung ausstehender Forderungen wird ein Inkassobüro beauftragt. Die damit verbundenen Mehrkosten gehen zu Lasten des Klienten.

 

Ich danke für deine Kenntnisnahme.