Element WASSER

Die TOP#10 um das Wasser-Element zu stärken

Gerade in der stressigen Zeit vor Weihnachten ist es besonders wichtig, gut auf sich zu achten und sein Wasser-Element zu unterstützen. Ruhe, Rückzug und Stille bleiben da leider viel zu oft auf der Strecke. Hier habe ich  hier ein paar Anregungen und Ideen für dich gesammelt, um gut durch den Winter zu kommen.

#1 Rückzug in die Hütte

Der Winter lädt dich ein, dir jetzt die Zeit der Ruhe und des Rückzugs zu gönnne, die dein Körper eigentlich auch dringend braucht. Die Natur macht uns im Grunde auch nichts anderes vor. Genug Zeit für dich. Hektik vermeiden. Einen Gang runter schalten. Auszeiten bewusst in den Alltag einbauen. Wohlfühlen.

 

#2  Hinhören

Das Sinnesorgan, das dem Wasser zugeordet wird,  ist das HÖREN. Was passiert, wenn man die äußeren Sinne bewusst zurück zieht und äußere Reize weniger werden lassen… und hineinlauschen in die (scheinbare) Stille. Die Augen schließen und dir selbst zuhören. Dir über deine Bedürfnisse wieder klar werden.

 

# 3 Mediation und die Suche nach deiner Essenz

Eine gute Methode um in die Stille zu gehen, auf das Wesentliche zurückzukommen, ist es dir Zeit für Meditation zu nehmen.Wenn du gleich denkst : „Oh nein, das schaff ich nie! So lange kann ich nicht so sitzen und mein Gedanken jagen sich sowieso immer!“

Es genügt dir einen stillen Ort zu suchen, eine Kerze anzuzünden und zur Ruhe zu kommen. Deinem Atmen zu lauschen.
Als kleine Übung könntest du dir die Frage stellen: Wer du bist? Wie bist du? Was macht dich aus ist deine Essenz? Denn das ist das Wasser-Element in dir. Wo lebst du noch nicht in deinem vollen Potential?
Die Antworten werden kommen. Versuch es einfach aus!

 

# 4 Schlaf

Das Element Wasser stellt unsere Basiskraft da und die beiden Nieren könntest du dir fast wie deine Batterien vorstellen, in der unsere Lebensenergie Jing gespeichert haben. Im Winter solltest du also besonders gut auf deine Ressourcen aufpassen. An erster Stelle steht dabei natürlich ausreichend und erholsamer SCHLAF.
Schaffe dir ein schönes Abendritual, das dich gut entspannend lässt. Ich genieße es zum Beispiel eine Fußmassage mit Lavendelöl zu machen…  Versuche auch möglichst bald ins Bett zu gehen. Die Stunden vor Mitternacht sollen die besten sein!

 

# 5 Nieren warm halten

Meinen musste ich mir noch selbst stricken, jetzt sieht man sie wieder in den Geschäften und sehen auch wirklich gut aus: Nierenwärmer.
Ich bin wirklich froh, denn ich gebe diesen Tipp sehr gerne an meine KlientInnen weiter. Gerade in der Übergangszeit und im Winter achte immer gut darauf, deine Nieren warum zu halten. Du wirst sehen, eine wahre Wohltat für deine Nieren und auch dein unterer Rücken wird sich sehr darüber freuen!

 

# 6 Fußbad

Sag deinen kalten Füßen ade und freu dich über ein wohlig warmes Gefühl, dass noch dazu deine Nieren optimal stärkt!
Dazu ein wallnussgroßes Stück Ingwer klein schneiden, mit ein wenig Wasser kurz aufkochen,  5 – 10 Minuten ziehen lassen. Diesen Sud in eine „Fußschaffl“ leeren und mit wohl temperiertem Wasser auffüllen. Deine Füße so lange darin wärmen, wie es dir angenehm ist. Anschließend gut abtrockenen, in Socken packen und hochlagern, oder gleich ab ins Bett.
Achtung: Der Wasserstand sollte auf jeden Fall eine Handbreite über deine Knöchel ragen! So hast du alle wichtigen Akupunkturpunkte erreich

 

# 7 Körperübungen

Damit deine Energiesystem auch im Winter gut arbeiten kann ist Bewegung enorm wichtig! Um dein Wasser zu stärken und deine Kräfte zu sparen als sie zu verbrauchen, wären Yoga, Qi Gong, Tanzen, oder einfach Bewegung an die frische Luft die bessere Wahl. Dein Hardcore-Bikini-Workout sollte in dem Fall noch warten bis ins Frühjahr.

 

# 8 Wickel und Moxa

Gerade wenn es so richtig kalt und eisig draußen ist, solltest du deinem Körper einheizen und dein Immunsystem gut stärken!  Ich liebe es zum Beispiel mit meinen Klienten Ingwer-Wickel zu machen. Genauso bringt Moxa tolle Wärme in dein Sytem und ist somit ein Immunboost, ideal bei Erkältungskrankheiten und für alle Kälte und Nässe Symptome geradezu perfekt!

 

# 9 Nähren und stärken

Und das geht natürlich am besten über eine Ernährung, die dich nicht zu sehr auskühlt und deine Speicher wieder gut füllt. Hier eine tolle Übersicht über Lebensmittel und die Speiseplan-Zusammenstellung im Winter von meiner Kollegin Pascale Neuens, die ich wahrscheinlich deswegen so sehr schätze, weil wir uns mit der Art zu Kochen extrem ähnlich sind! Mein Geheimtipp um deine Nieren so richtig zu stärken sind aber auf jeden Fall der Klassiker eines warmen Frühstücks und Maroni… und die in jeder Form!

 

# 10 Last but not least….

Sollte dich trotzdem Erkältung oder Grippe erwischen, dir beispielsweise mit Shiatsu Hilfe holen. Dich unterstützen lassen und gut erholt ins neue Jahr und Element starten. Der nächste Frühling kommt bestimmt…