top of page

5 Gründe, warum dein Frühstück wichtig für deine Hormone ist

Aktualisiert: 8. Dez. 2022





Ganz ehrlich, nimmst du dir immer die Zeit dafür?

Und ein Kaffee zählt dabei leider nicht...


Wenn JA. Mach bitte weiter so!

Wenn NEIN. Dann wird dieser Blogbeitrag vielleicht deine Meinung ändern.



Dabei heißt es nicht ohne Grund: Die erste Mahlzeit des Tages sei die wichtigste.




Wieso?



Ich möchte dir 5 Gründe geben, nach denen du die Sache vielleicht anders sehen und - auch deinen Hormonen zuliebe - nicht mehr ohne aus dem Haus gehen wirst.



#1 DIE ERDE STÄRKEN

oder: Sei lieb zu deiner Milz.


Vielleicht hast du schon einmal von der sogenannten Organuhr gehört? In der TCM wird jedem der 5 Element nicht nur eine Jahreszeit, Geschmack oder Farbe zugeordnet, sondern auch Organe und eine bestimmte Zeit, in der diese aktiv sind.


Das ELEMENT ERDE ist dabei für die Aufnahme und Verdauung unserer Nahrung zuständig. Es soll uns dabei helfen, wirklich auf allen Ebenen genährt zu sein und alles, das wir zu uns nehmen, auch wirklich verwerten zu können!


Der Magen nimmt unsere Nahrung am besten auf, wenn er am aktivsten ist. Und die Milz assimiliert, was für uns wichtig ist. Nicht ohne Zufall sind die aktivsten Zeiten dieser Organe von 7-9h (Magen) und 9-11h (Milz). Genau dann, wenn wir frühstücken.


Egal, wo bei dir vielleicht ein Ungleichgewicht im System vorherrscht, die ERDE spielt immer eine zentrale Rolle, um die sich alles dreht. Gehts der Erde gut, gehts uns gut.

Haben wir IRGENDWO ein Problem, hilft es sich also darauf zu konzentrieren die ERDE zu stärken. Das geht am besten mit einem bauchschmeichelnden Frühstück...





#2 VERDAUUNG STÄRKEN

oder: Frühstücken wie ein Kaiser.


Ich bin fest davon überzeugt, dass hinter all diesen Sprichwörtern ganz viel Wahrheit steckt.

Wenn dir also ganz oft etwas "im Magen liegt", dann frag dich gerne einmal was du nicht verdauen kannst. In deinem Leben genauso und auf deinem Speiseplan.


Und da sind wir auch schon beim Thema VERDAUUNG. Die ERDE bzw unser Verdauungsfeuer Agni ist wie gesagt in der ersten Tageshälfte am aktivsten.

Darum ist es unglaublich wertvoll, deine Verdauung mit einem wohlschmeckenden, leichtem und im Idealfall auch warmem Frühstück vorzubereiten.


In der TCM wie auch im Ayurveda ist man davon überzeugt (und ich bin es ebenso), dass der Körper viel weniger Energie verbraucht, wenn wir warm essen. Er muss sich nicht mit rohem Gemüse oder Körnern abplagen, sondern bekommt alles schon vorbereitet.

Denk mal daran wie du dich nach einem Stück Gebäck fühlst, und und wie nach einem Porridge mit Früchten und Nüssen....


DARUM MEIN TIPP: Frühstücken super! Warm frühstücken umso besser!





#3 ENERGIE- DEPOTS AUFFÜLLEN

oder: Ein Porridge am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen.


Ist dir eigentlich bewusst, wieviel Arbeit dein Körper in der Nacht leistet? Er entgiftet. Verarbeitet all die Eindrücke des Tages. Bildet neue Zellen. Tauschst sie aus. Regeneriert sich.

Und das braucht auch Energie!


In der Früh sind unsere Energie Depots im Normalfall ziemlich erschöpft. Das hängt natürlich auch davon ab, was und wieviel du am Abend gegessen hast. Wenn du abends warm und leicht isst um deine Verdauung nicht zu belasten und einen erholsamen Schlaf zu finden, wirst du am Morgen Energie brauchen.


Eine Frage: Würdest du mit deinem Auto auf Höchstgeschwindigkeit losstarten, wenn der Tank leer ist?

Noch besser: Würdest du aus dem Haus gehen und dein Handy auf 5% belassen?


Genau das passiert aber mit deinem Körper. Wenn du dir schon am Morgen alles gibst, das du für die ersten Tätigkeiten brauchst, dann wirst du einen Unterschied spüren:

Mehr Energie. Mehr Ruhe. Stärkere Nerven. Mehr Konzentration.




#4 BLUTZUCKER BALANCE

oder : Wo der Stress beginnt.


Hier möchte ich gleich anschließen. Stress ist einer der gefährlichsten Dinge in unserem Leben, weil uns ganz viel nicht mehr bewusst ist, was uns wirklich stresst. Und selbst wenn wir es wissen, kommen wir oft nicht heraus.

Und selbst wenn unser Geist nicht gestresst ist, ist es unser Körper. Neben Strahlen- und Umweltbelastung, Umweltgiften, .... bedeutet vor allem eine Blutzucker-Achterbahn STRESS PUR.


Wenn du den Tag schon mit einem Defizit an Energie beginnst bzw. dich im ersten Blutzuckertief befindest, lässt du ihn für deinen Körper schon mit zusätzlichem Stress beginnen.

In der Früh sind wir manchmal sowieso schon etwas in Eile: die Kinder müssen zur Schule, du in die Arbeit,.... Mit ein Grund, warum viele (Frauen!) in der Früh keine Zeit haben eine Kleinigkeit zu Essen bzw. "sowieso keinen Hunger haben".

Letzteres ist auch normal. Denn bist du im Stress = Fight or Flight Modus, glaubst du denkt dein Körper darüber nach, ob er etwas brauchen könnte?


Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich in meinem Burn-Out oft bis Nachmittags nichts gegessen habe, weil ich a) keinen Hunger hatte b) geglaubt habe, keine Zeit dafür zu haben.




So, was hat das jetzt mit

deinen Hormonen zu tun?




#5 HORMONE VERWÖHNEN

oder: Zurück in deinen harmonischen Zyklus finden.


In meinem Praxis kommen viele Frauen, die mir von Zyklusstörungen, PMS, heftigen Schmerzen, Endometriose, Zysten und Myomen, Schilddrüsenunter-oder überfunktionen berichten. Und es werden erschreckend immer mehr. Was könnte der Grund sein? - Stress.


(Hormonelle) Störungen sind IMMER stressbedingt


Die Hormone geraten aus dem Lot, weil wir im Stressmodus leben. Stresshormone stehen aber auch eng mit unserem Blutzucker in Verbindung. Eigentlich logisch, oder?


Wenn wir "auf der Flucht sind", reduziert dein Körper alle nicht lebensnotwendigen Tätigkeiten, dazu gehört auch die Verdauung oder Hunger. Gleichzeitig schüttet er Hormone aus, die alle Energiereserven in deinem Körper zur Verfügung stellen.

Auf der anderen Seite: Wenn dein Blutzucker zu niedrig ist, bedeutet das für Stress bzw. Gefahr, weil dein Körper jetzt in den Überlebensmodus schalten muss.



Blutzucker-Achterbahnen bedeuten also zusätzlichen Stress.



Gerade für uns Frauen ist es deswegen ENORM WICHTIG, regelmäßig zu essen und vor allem das Frühstück als erste Mahlzeit nicht zu streichen. Sonst landest du entweder zu Mittag in einer Heißhunger-Attacke oder findest dich spätestens am Abend bei der Naschlade wieder...


INTERVALL FASTEN ist deswegen für den Frauenkörper nicht wirklich geeignet. Vorallem nicht, wenn du ohnehin mit deinen Hormonen Probleme hast!


Unsere Hormone brauchen einen stabilen Blutzuckerspiegel um überhaupt gut wirken zu können.

Unser Körper braucht neben all seinen Aufgaben auch für den Zyklus Energie, darum kann es auch innerhalb der Zyklusphasen zu einem erhöhten Energiebedarf kommen.




FAZIT


Es ist egal, ob du zum Team Porridge oder Team Pikant gehörst - wichtig ist nur, DASS du etwas frühstückst und dir so das wichtige Signal gibst: